Mobil

Donbass: Waffenruhe nach wie vor gebrochen

26.01.2018 р., 15:00

In den letzten 24 Stunden haben die illegalen bewaffneten Formationen die Regierungseinheiten im Raum der Antiterroroperation (ATO) im Donbass drei Mal abgefeuert. Zwei ukrainische Armeeangehörige wurden verwundet, meldet das ATO-Pressezentrum. Ukrainische Armeeangehörige haben kein Gegenfeuer eröffnet. "Richtung Donezk hat der Feind die Stellungen der Regierungseinheiten mit 120-mm-Mörsern abgeschossen. Eingesetzt wurden Richtung Luhansk auch Granatwerfer", heißt es in der Mitteilung.

Nachrichten zum Thema