Mobil

Donbass: Waffenruhe erneut gebrochen

11.01.2017 р., 09:25

In den letzten 24 Stunden ist ein ukrainischer Soldat im Raum der Antiterroroperation (ATO) im Osten der Ukraine ums Leben gekommen, ein weiterer wurde verletzt, berichtet das ATO-Pressezentrum. Gestern haben die illegalen bewaffneten Formationen die Regierungseinheiten in allen Richtungen im ATO-Raum 49 Mal beschossen. Richtung Mariupol haben die Kämpfer Mörser, Granatwerfer von verschiedenen Typen und Schusswaffen eingesetzt. Gesichtet wurde auch ein Scharfschütze. Richtung Donezk wurde mit Mörsern und einem Kampfschützenpanzer die Regierungseinheiten unter Feuer genommen. In der Nähe der Ortschaft Taramtschuk kam es zu militärischen Auseinandersetzungen. Richtung Luhansk haben die prorussischen Kämpfer Mörser, Granatwerfer und Panzerabwehrlenkraketen eingesetzt.

Donbass: Waffenruhe erneut gebrochen

Nachrichten zum Thema