Mobil

Internationaler Wettbewerb der Radiosendungen der Rundfunkorganisation der Islamischen Republik Iran

Des Ukrainischen Radios beteiligt sich ständig am internationalen Wettbewerb der Radiosendungen im Rahmen des nationalen Radiofestivals der Islamischen Republik Iran. Die Thematik der an dem Wettbewerb beteiligten Radiosendungen ist jedes Jahr neu.  

Im Jahr 2004 wurde die Sendung von Halyna Rosnjuk „Rückkehr in die Zukunft“, die über Schicksal und Schaffen des Komponisten Serhij Bortkewytsch erzählte, als eine der besten Sendungen anerkannt.

Im Jahr 2006 gewann die Sendung von Wasyl Byrsul „Sagen der verwundeten Erde“, die dem 20. Jahrestag von Tschornobylunglück gewidmet wurde, einen speziellen Preis des Wettbewerbs.

2007 präsentierte des Ukrainischen Radios zwei Sendungen, und zwar "Frühlingssinfonie" von Kateryna Motrytsch und "Frau säte den Goldenstein" von Halyna Babij.

Im Jahr 2008 wurde die Sendung-Reportage von Alina Akulenko "Märchenbesuch aus Zauberhaus" erfolgreich präsentiert.

Im Jahr 2010 gewann die Sendung "Licht für den Freund", die dank der Zusammenarbeit von zwei NRCU-Journalisten, nämlich Maryna Holzewa und Olha Iwanowa mit dem Charkiwer Radiojournalist Wolodymyr Noskow erschien, den ersten und zweiten Preis (für Idee, Szenario und schöpferische Umsetzung) in der Kategorie Dokumentarsendung.

Im Jahr 2012 präsentierte man die Sendung von Olga Iwanowa und Wolodymyr Noskow "Wiederhall zerrissener Saiten. Pfade ukrainischer Kobsaspieler", die den Einzug ins Finale gewann und den ersten Preis in der Kategorie Dokumentalistik gewann.